Die Schule bei der Durchführung ihres Auftrages zu unterstützen, ist die Aufgabe des Schulelternrates. Und das soll erreicht werden durch eine Kooperation von Eltern, Schülern und Lehrern. Den gesetzmäßigen Hintergrund dafür liefert das Niedersächsische Schulgesetz.

Durch die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Schulleitung können Probleme und Fragen oft direkt geklärt werden. Dadurch kann die Schule gemeinsam, auch mit den Schülervertretern, sowohl inhaltlich wie auch bezüglich der Ausstattung gestaltet werden.

Der/Die Vorsitzende(n) der Klassenelternschaften bilden den Schulelternrat und treffen sich ca. drei- bis viermal jährlich zu einer Sitzung des Schulelternrates. Themen waren im letzten Schuljahr z.B.

¨      Unterrichtsversorgung

¨      Ausleihverfahren Lernmittel

¨      Ganztagsschule

¨      Probleme bei der Schülerbeförderung